Diskreter Hilferuf per Handzeichen  

Diskreter Hilferuf per Handzeichen  

Gewalt passiert häufig im Verborgenen. Nicht immer ist ein offener Hilferuf möglich. Mit einer einfachen Geste können Betroffene auf sich aufmerksam machen und zeigen, dass sie sich in Gefahr, vielleicht sogar in Lebensgefahr befinden. Und das geht so:

Die Hand senkrecht heben und den Daumen zur Handinnenfläche biegen. Anschließend legt man die anderen Finger langsam über den Daumen, sodass eine Faust entsteht. Das „Signal für Hilfe“ hat eine kanadische Organisation für Geschlechtergerechtigkeit ins Leben gerufen. Je mehr Menschen die Geste kennen, desto sicherer!

Quelle: https://www.spiegel.de/psychologie/handzeichen-wie-eine-16-jaehrige-aus-kentucky-sich-vor-missbrauch-gerettet-hat-a-dc222355-2340-4c32-9876-45b0d15b752a

 

Schlagwörter: , ,

Wird geladen
×